„Das ist doch kein Hexenwerk!“

Bei der diesjährigen Einschulungsfeier ging es bei uns an der Hans-Thoma-Schule gar lustig zu. Auf dem Programm stand das Theaterstück „Die kleine Hexe“, aufgeführt von den Kindern der zweiten Klasse.

Zur Einstimmung zeigten die Drittklässler einen originellen Hexentanz mit selbst gebastelten Hexenbesen. Dann ergriffen die Zweitklässler das Wort. Sie waren, nach eigener Aussage, mindestens so aufgeregt wie die Erstklässler, hatten aber große Freude am Spielen, Singen und Zaubern und meisterten ihre Sache wirklich gut.
Es gab so manchen großen Lacher, als es Tannenzapfen, Tiere und Buttermilch regnete. Dinge, die die kleine Hexe versehentlich zauberte, da sie noch nicht richtig lesen konnte. Zur Melodie der „Zwei kleinen Wölfe“ tanzte sie mit ihrem Raben Akrax schließlich durch den Wald in die Schule, begleitet vom Gesang der Zweitklässler und einer Ukulele.
Um der kleinen Hexe die plötzlich aufkommende Angst vor der Schule und den damit verbundenen Herausforderungen zu nehmen und die Vorfreude zu schüren, präsentierten ihr die Viertklässler einen fetzigen Poptanz. Nach einem Jahr in der Schule gelang es der kleinen Hexe schließlich, richtig zu lesen. So konnte sie ihrem schlauen und treuen Raben Akrax endlich Würmer herbeizaubern.

Am Ende des Theaterstücks sangen alle Schülerinnen und Schüler für die neuen Erstklässler noch das an der HTS traditionelle Willkommenslied „Heute kommst du in die Schule“.
Ortsvorsteherin Frau Werner überreichte mit einigen warmen Dankesworten an das Kollegium der HTS und einem großen Lob an die Zweit-Dritt- und Viertklässler den 15 Schulanfängern einen großen bunten Korb voller Vitamine für die ersten Schultage.

Und dann waren die Erstklässler dran. Name für Name wurden sie von ihrer Klassenlehrerin Frau Laquai aufgerufen. Diese wurde direkt mit einer Rose eines jeden Kindes bedacht. Was für eine schöne Geste!
Während die Erstklässler nun ihre erste Schulstunde erlebten, konnten sich die Eltern und Großeltern mit Kaffee und Kuchen stärken.
Ein Dank gilt hier den Eltern der Zweitklässler, die sich um die Bewirtung gekümmert haben.

Mein Fazit: Eine Einschulung ist kein Hexenwerk, mit einer Hexe an Bord aber für alle Beteiligten amüsanter und ereignisreicher.

Das Kollegium der HTS wünscht allen Schulanfängern und ihren Eltern ein tolles, erlebnis- und erfahrungsreiches erstes Schuljahr!

(Text: Ute Sallmann-Rotter, Fotos: Leon Sauer)

Comments are closed.